Die Autorin und der andere Sohn: Hilde Kuhn im Interview

Frau Kuhn, ihr Buch „Mein anderer Sohn“ ist vor kurzem bei edition fredebold als eBook erschienen. Erzählen Sie den Lesern doch mit ihren Worten, worum es in dem Buch geht.

Ich erzähle die Geschichte eines mit großem Herzen angenommen fremden Kindes. Die Freude über seine Ankunft, die Schwierigkeiten im Laufe der Jahre und die Entwicklung des Jungen. Der Fokus liegt auf der späteren Drogensucht meines anderen Sohnes.

Was hat sie damals dazu gebracht, ein Buch über das Thema Adoption zu schreiben?

Als mein Sohn David sich endlich dazu bereit erklärt hat einen Drogenentzug zu machen, habe ich, um alles zu verarbeiten, angefangen seine und unsere Geschichte aufzuschreiben.

Wen wollen Sie mit ihrer persönlichen Geschichte ansprechen und inspirieren?

Eltern!!! Denn jeder der sich Kinder wünscht muss damit rechnen, dass nicht alles wunderbar wird. Ich habe bei meinen Lesungen die unterschiedlichsten Menschen getroffen. Großeltern, Paare mit Kinderwunsch, junge Leute, Lehrer, Psychologen und oft Fachkräfte aus sozialen Berufen.

Nun sind Sie ja als Autorin in Zeiten des Internets gut mit Ihrer Leserschaft vernetzt. Hat es über diesen Weg viel Feedback und interessante Gespräche zum Thema gegeben?

Ja ich werde öfters von Müttern, die auch drogenabhängige Kinder haben, angesprochen. Aus diesen Gesprächen sind sogar Freundschaften entstanden.

Welche Möglichkeiten sehen Sie für Ihre Arbeit als Schriftstellerin im digitalen Wandel. Inspiriert sie das direkte Gespräch mit ihren Lesern?

Der digitale Wandel ist sehr hilfreich. Alles geht viel einfacher und schneller. Es ist jedenfalls sehr motivierend als Schriftstellerin ernst genommen zu werden und Resonanz zu bekommen.

Mit dem Wandel, hat auch das Buch ein neues Medium gefunden. Wie stehen Sie zu den Veränderungen im Buchmarkt?

Ich finde die Entwicklung sehr positiv. Aber es wird immer gedruckte Bücher geben und das ist auch gut so.

Wie sieht denn ihr Schreibprozess aus? Haben Sie einen genauen Plan wenn Sie ein Buch beginnen?

Das Buch entsteht genau wie sicherlich auch bei anderen Autoren im Kopf. Danach mache ich mir Notizen und beginne bald darauf mit dem Schreiben.

Wo können Ihre Leser Sie im Internet finden?

Auf Facebook, meiner Homepage und über edition fredebold.

—————————————————————————————————————————————————

Hilde Kuhn wurde in der Rubensstadt Siegen im Forsthaus Eremitage geboren.
Als sechstes von sieben Kindern, erlebte sie eine anthroposophische Erziehung (Bücher, Malen, Hausmusik).
Die Familie pflegte den Umgang mit Malern und Schriftstellern.
Die Eltern bestanden auf einer soliden Ausbildung zur Erzieherin. Als junges Mädchen bereiste Hilde Kuhn Italien, Frankreich und Spanien, wo sie sich jungen Malern anschloss.Hilde Kuhn lebte zehn Jahre im Orient und unterrichtete in Saudi-Arabien, im Irak, in Jordanien und Nordafrika Kunst an deutschen Schulen. Sie war Mitherausgeberin von verschiedenen deutschen Zeitungen, die sie auch illustrierte.
Zurück in Europa arbeitete sie für das FAZ Magazin in Frankfurt im Marketing.
Sie lebte danach mehrere Jahre in Berlin, arbeitete im Bereich Marketing für einen großen deutschen privaten Fernsehsender.In Deutschland wird Hilde Kuhn auf ihrem künstlerischen Weg von Jost Funke, Professor für Bildende Kunst und Kunstgeschichte, begleitet.
Acrylfarben von Hilde Kuhn mit der Flasche direkt auf die Leinwand getragen nennt Jost Funke “Lyrische Abstraktionen”.
 
Im Oktober 2007 erschien der Roman: “Mein anderer Sohn“.
Die Autorin beschreibt anrührend, aber auch nüchtern, die problematische Geschichte ihres Pflegesohns David. Im Januar 2013 ist der Roman auch als eBook bei edition fredebold erschienen.

 
Inzwischen leitet Hilde Kuhn(Schwanke) die Filmproduktionsfirma „Creative Services“ und produziert Filme für die Industrie.
 
Außerdem schreibt sie an ihrem nächsten Roman.
Hilde Kuhn lebt in Hessen, ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter.
Advertisements

ein Kommentar

  1. […] erfahren und haben sie deshalb kurzerhand zu einem zweiten Interview eingeladen (das erste gibt es hier zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: